FAB

Aus LinzWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
FAB in der Industriezeile

FAB Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung ist ein österreichweit agierender Sozialverein mit Sitz in Linz. Er unterstützt Menschen mit Beeinträchtigung und arbeitsuchende Personen beim (Wieder-)Einstieg in den Arbeitsmarkt. Der Verein in der heutigen Form wurde 2004 gegründet, er geht aber auf Initiativen und Projekte zurück, die bis in die 1960er-Jahre zurück reichen[1]. Die Geschäftsführung teilen sich Silvia Kunz und Christoph Jungwirth (Stand: 4/2020).[2]. Der Verein wird von der BBRZ GRUPPE getragen[3]. FAB sieht sich als österreichischer Spezialist auf dem Gebiet der Arbeitsintegration von Menschen mit sozialen und/oder körperlichen Beeinträchtigungen [4]. Im Jahr 2019 waren 823 Mitarbeiter*innen bei FAB beschäftigt, 22.391 arbeitssuchende Menschen nahmen Dienstleistungen rund um Beratung, Training, Qualifizierung und Arbeit in Anspruch.

Geschäftsfelder

FAB verfügt in Oberösterreich über folgende Geschäftsfelder und Projekte[5]:

  • FAB ProWork: Geschützte Arbeit für Menschen mit Beeinträchtigung gemäß dem Oberösterreichischen Chancengleichheitsgesetz
  • FAB Berufliche Qualifizierung und Wohnen: Ausbildung für Jugendliche und junge Erwachsene mit Beeinträchtigung, die Anspruch auf eine Leistung nach §11 Abs. 2 des Oö. Chancengleichheitsgesetzes haben
  • Arbeitsstiftungen: Unterstützung bei der beruflichen Wiedereingliederung von arbeitslos gewordenen oder von Arbeitslosigkeit bedrohten Menschen
  • FAB Sozialbetriebe: Träger von Sozialökonomischen Betrieben; Wiedereinstieg durch befristete Beschäftigungsangebote für seit längerem arbeitslose Menschen
  • Gemeinschaft ohne Alkohol (GOA): Wohn- und Lebensraum mit professioneller Begleitung für alkoholentwöhnte Menschen
  • FAB Organos, College für systemische Aus- und Weiterbildung von BeraternInnen

Standorte

Die Zentrale von FAB befindet sich am Gelände des Zentrums für Berufliche Integration (ZBI), dem ehemaligen Betriebsareal der Quelle AG, mit der Adresse Industriezeile 47a [6].

Auf dem Gelände mit einer Fläche von rund 52.000 Quadratmetern werden etwa 700 Menschen beschäftigt.[7]

Zweigstellen von FAB gibt es in Salzburg, Vorarlberg, Steiermark, Kärnten, Wien, Niederösterreich und Oberösterreich.

Geschichte

Nach der Gründung des Berufsförderungsinstituts (BFI) 1960 wurde die Geschützte Werkstätte (heute FAB ProWork) 1966 eingerichtet. 1975 wird das BBRZ gegründet und das Gebäude in der Grillparzerstraße eröffnet. In den 1970er-, 1980er- und 1990er-Jahren werden Außenstellen und Geschäftsbereiche neu eingerichtet. So erfolgt etwa 1983 die Gründung der heutigen TEAMwork GesmbH. Durch eine Reorganisation innerhalb der BBRZ GRUPPE wurden 2004 arbeitsmarktrelevante Geschäftsfelder als 'FAB Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung zusammengefasst.[1]

Einzelnachweise

Weblinks