Julius Stieber

Aus LinzWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Julius Stieber (* 29. März 1966 in Linz) ist Linzer Kulturdirektor.

Leben

Stieber absolvierte ein Lehramtsstudium (Germanistik und Geschichte) und anschließend ein Doktorat in Germanistik. 1992-1996 unterrichtete er an Linzer Pflichtschulen. Ab 1996 war er in der Kulturdirektion des Landes Oberösterreich beschäftigt, ab 2008 als einer von drei Gruppenleitern der Abteilung. Sein Aufgabenbereich "Kulturvermittlung" zeichnete für Veranstaltungen wie SCHÄXPIR sowie die Kinder- und Jugendkulturförderung verantwortlich. Er war Projektleiter bei Erstellung des "Kulturleitbildes Oberösterreich"[1] und Mitarbeiter bei der Ausbildung des Kreativwirtschaftsberichts Oberösterreich (2009).

Mit 1. Mai 2010 wurde er Kulturdirektor der Stadt Linz. Er leitet damit die Geschäftsgruppe Kultur, Bildung und Sport. Zu seinem Aufgabenbereich gehören damit beispielsweise auch die Musikschule, der Wissensturm und die Museen der Stadt Linz.[2] Er ist auch einer der Geschäftsführer des Linzer Hochschulfonds.

Stieber ist Mitglied im Aufsichtsrat des Ars Electronica Centers sowie der LIVA.[3] Für die Periode 2013-2018 wurde er in den Universitätsrat der Johannes-Kepler-Universität nominiert.

Quellen

Foto.png
Diesem Artikel fehlt noch ein aussagekräftiges Foto. Wenn Sie dem LinzWiki ein Foto zur Verfügung stellen möchten, können Sie dies unter Spezial:Hochladen auf den Server laden. Bitte beachten Sie dabei jedoch die Urheberrechte und laden Sie nur selber gemacht Fotos hoch! Weitere Informationen finden Sie unter LinzWiki:Fotos.