Lido Sounds

Aus LinzWiki
(Weitergeleitet von Ahoi Pop)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Lido Sounds ist ein Musikfestival in Linzer. Unter diesem Namen wird es 2023 erstmalig am Urfahrmarktgelände veranstaltet, zuvor wurde es seit 2011 unter dem Namen Ahoi! Pop im Donaupark oder im Posthof durchgeführt.

Programm 2023

Mit dem Jahr Vorlage:2023 wird das bisherige Ahoi! Pop Festival auf Lido Sounds umbenannt. Von 16. bis 18. Juni 2023 werden 30 Musiker und Bands am Urfahrmarktgelände gastieren, darunter Wanda und die Toten Hosen. Dafür werden zwei Bühnen errichtet.

Geschichte

Das Festival wurde im Jahr 2011 das erste Mal veranstaltet. Es traten dabei Bands unterschiedlicher Musikrichtungen auf, etwa Alternative-Rock, Indie-Pop, Songwriter, House, Dub oder Electro. Das Festival versteht sich als Nahversorger in Sachen aufregender urbaner Musik.[1] Im Jahr 2021 feierte das Ahoi! Pop sein zehn-Jahres-Jubiläum. As Ergänzung findet im Sommer an der Donaulände das Festival Ahoi The Full Hit of Summer statt.

Mit dem Termin 2023 wurde dasAhoi! Pop Festival auf Lido Sounds umbenannt. Die Veranstaltung zog auch vom Donaupark beim Brucknerhaus auf das gegenüberliegende Donauufer zum Urfahrmarktgelände.

Ahoi! Pop von 2011 bis 2022

2022

2021

Im Jahr 2021 feierte das Festival sein 10-jähriges Jubiläum. Von Oktober bis Dezember 2021 waren Auftritte im Posthof geplant, unter anderem von Texta und Fiva. Aufgrund einer Welle der Coronavirus-Pandemie mussten mehrere Konzerte, insbesondere im November und Dezember, verschoben oder abgesagt werden.[2]

2020

Im Jahr 2020 war das Festival unter dem Motto Heimspiel von Oktober bis Dezember 2020 im Posthof geplant. Aufgrund der Unsicherheiten während der Coronavirus-Pandemie mussten mehrere Konzerte, insbesondere im November und Dezember, verschoben oder abgesagt werden.[3]

2019

Im Jahr 2019 fand das Festival im Oktober und November statt. 13 Konzerte waren geplant, unter anderem von Seeed (in der Tips Arena).

2018

Im Jahr 2018 fand das Ahoi! Pop 2018 Musik-Festival zum achten Mal statt, im Posthof. Es werden rund 11 Bands erwartet, unter anderem: Mono & Nikitaman, Aku Naru, K.Flay, Die Nerven, Zeal & Ardor, Me+Marie, Cari Cari, Steaming Satellites, Drangsal, Cosmo Sheldrake, Tonfabrik.[4]

2017

Im Jahr 2017 fand das Ahoi! Pop 2017 Musik-Festival zum siebten mal statt, wiederum im Posthof. Es traten 15 Bands auftreten, unter anderem: Cigarettes After Sex, Fünf Sterne deluxe, Lee Fields, Childhood, Vodoo Jürgens, Black Lips und andere.[5]

2012

Das Festival fand 2012 von 31. Oktober bis 3. November statt. Veranstaltungsort war wieder der Posthof. Folgendes Programm wurde angekündigt[6]:

  • 31. Oktober "Songwriter/Soul": The Divine Comedy, Nicole Willis & The Soul Investigators, Florian Horwath, Conduits, Belle & Sebastian DJ-Set + Soul-Lobster DJs Walter G. & Rob Bert
  • 1. November "Indie-Pop": The Pains Of Being Pure At Heart, Shy, Destroyed But Not Defeated, Young Magic, Konkord Records DJ-Set
  • 2. November "Electronic Rock": A.G. Trio, We Have Band, Xiu Xiu, Allen Alexis, Etage Noir Special DJ-Set
  • 3. November "Alternative": Kraftklub, Awolnation, Mopedrock!!, New City Punk Stwst DJ-Set

2011

Im Jahr 2011 fand das Ahoi Pop! vom 31. Oktober bis 5. November statt. Es traten dabei folgende Bands auf:

  • 31. Oktober: Saint Etienne, Sun Airway, Marilies Jagsch und Band, Soul Lobser DJ-Team
  • 1. November: The Subways, The Computers, The Dancers, New City Punk Stwst DJ-Team
  • 3. November: Friska Viljor, Yuck, Ginga, Young Rebel Set, Black Shampoo, Laming Hips Shy DJ-Team
  • 4. November: Pantha Du Prince, Soap & Skin abgesagt, Darkstar, Dorian Concept, DJ M-Fx aka Maximilian M (Houztekk Rec.)
  • 5. November: Jerry Bouthier, Jeans Team, Shit Robot, Wolfram, Dorn, DJ Neonhellner

Einzelnachweise

Weblinks

Foto.png
Diesem Artikel fehlt noch ein aussagekräftiges Foto. Wenn Sie dem LinzWiki ein Foto zur Verfügung stellen möchten, können Sie dies unter Spezial:Hochladen auf den Server laden. Bitte beachten Sie dabei jedoch die Urheberrechte und laden Sie nur selber gemacht Fotos hoch! Weitere Informationen finden Sie unter LinzWiki:Fotos.