Reinhard Waldenberger


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reinhard Waldenberger (* 29. Dezember 1953) ist oberösterreichischer Journalist und Moderator.

Leben

Waldenberger begann 1974 als freier Mitarbeiter für den ORF zu arbeiten. Weitere Stationen waren das Linzer Volksblatt, die Linzer Rundschau und die Kronen Zeitung (ab 1975). Seit 1988 war er beim ORF angestellt. Die letzten 19 Jahre seiner Karriere, von 1998 bis zu seiner Pension, war er Programmchef und Sportchef des ORF Oberösterreich.

Per 31. Dezember 2017 ging Waldenberger in Pension.

Hörfunk- und Fernseh-Moderator
  • "Bitte lächeln"
  • "Notruf 144"
Sonstige Engagements

Waldenberger war auch als Moderator tätig. So moderierte er auch 2018 noch den Linzer Eiszauber.

Privates

Waldenberger war verheiratet (mit Krista) und hat zwei Kinder. Seine Frau verstarb 2005 auf tragische Weise nach einer nicht rechtzeitig diagnostizierten Bauchhöhlenschwangerschaft.[1]

Auszeichnungen

  • "Professor" (2015), Bundesministerium für Bildung und Frauen[2]
  • Konsulent für das Sportwesen (2004), Land Oberösterreich

Quellen

  1. Frau verblutete hilflos im Spital, Kronen Zeitung, 6. Juni 2007
  2. BMBF: Verleihung hoher staatlicher Auszeichnungen
Foto.png
Diesem Artikel fehlt noch ein aussagekräftiges Foto. Wenn Sie dem LinzWiki ein Foto zur Verfügung stellen möchten, können Sie dies unter Spezial:Hochladen auf den Server laden. Bitte beachten Sie dabei jedoch die Urheberrechte und laden Sie nur selber gemacht Fotos hoch! Weitere Informationen finden Sie unter LinzWiki:Fotos.