Matthäus Schlager


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:MatthaeusSchlager.jpg
Matthäus Schlager

Matthäus Schlager (* 10. April 1870 in Sigharting; † 30. Dezember 1959 in Linz) war ein österreichischer Dombaumeister.

Leben

Matthäus Schlager wurde als fünftes Kind der Landwirte Matthäus und Elise Schlager (geborene Hochegger) auf dem gleichnamigen Gut in Unterholzen 1 geboren. Der als klug und aufgeweckt geltende Junge erlernte nach der Volksschule bei Polier Heumader das Maurerhandwerk. Dann besuchte er die Staatshandwerkerschule in Linz. 1890 trat er in die k.& k. Staatsgewerbeschule in Reichenberg (Böhmen) über. Schließlich legte er, wieder in Linz, die Baumeisterprüfung ab. Erst selbstständiger Baumeister in Ried im Innkreis, holte ihn dann Dombaumeister Vincenz Statz nach Linz, dessen Nachfolger als Dombauleiter und Dombaumeister des Mariä-Empfängnis-Domes er 1909 wurde.

Persönliches

1899 heiratete er die Kohlenhändlerstochter Maria Hammerl aus Wels. Aus dieser Ehe stammen vier Kinder.

Auszeichnungen

Sein reiches Wirken wurde oftmals ausgezeichnet:

  • Kommerzialrat
  • Ritter des päpstlichen St. Greorgius Ordens (1924)
  • Ehrenbürger der Technischen Hochschule Wien (1951)

Nach ihm ist der Schlagerweg im Norden von Linz benannt.

Realisierungen

Pläne:

  • Josefskirche (St. Pölten), ab 1924

Literatur

  • Balthasar Scherndl: Führer durch den Mariä Empfängnis Dom in Linz, Verlag des katholischen Pressevereins, Linz-Urfahr 1902. [3]
  • Rupert Ruttmann: Dombaumeister Matthäus Schlager. Zum 100 Geburtstag, in: Die Heimat Nr.123 (1970)[4] Quelle archiviert und einsehbar im Volkskundemuseum Ried im Innkreis

Einzelnachweise

  1. Stadt Wels Herz-Jesu-Kirche, Abgerufen am 15. März 2009
  2. Diözese Linz Matthäus Fellinger: 100 Jahre Pfarrkirche Heilige Familie in Linz, 10. Mai 2007
  3. buchfreund Balthasar Scherndl: Führer durch den Mariä Empfängnis Dom in Linz, Verlag des kath. Pressevereins, Linz-Urfahr 1902.
  4. RUTTMANN, Rupert: Dombaumeister Matthäus Schlager. Zum 100 Geburtstag, in: Die Heimat Nr.123 (1970)
Wikipedialogo125x125.png
Dieses Dokument entstammt ursprünglich aus der deutschsprachigen Wikipedia. Es ist dort zu finden unter dem Stichwort Matthäus Schlager, die Liste der bisherigen Autoren befindet sich in der Versionsliste. Wie im LinzWiki stehen alle Texte der Wikipedia unter der CC-BY-SA-Lizenz.