Linzer Hafen


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Handelshafen vom gegenüberliegenden Pfenningberg
Einmündung des Hafens (links) in die Donau (rechts)

Der Linzer Hafen ist einer der Häfen in Linz. Er befindet sich im Bezirk Industriegebiet-Hafen östlich des Stadtzentrums. Der Hafen wird von der Linz AG betrieben. Er teilt sich in den Handelshafen im Norden des Bezirks und den Tankhafen im Zentrum.

Einrichtungen

Der Hafen hat eine Gesamtfläche von 150 ha. Davon sind 45 ha Wasserfläche, die sich annähernd gleich auf Handelshafen (23,6 ha) und Tankhafen (21,7 ha) aufteilen. Das Containerterminal umfasst eine Fläche von 90.000 m². An Lagerfläche in gedeckten Hallen stehen 115.000 m² zur Verfügung, davon sind 55.000 m³ als (Tief-)Kühllager eingerichtet[1].

Im Tankhafen stehen Tanks mit einem Volumen von 330.000 m³ zur Verfügung[2].

Das Unternehmen machte im Jahr 2015 einen Rekord-Umsatz von rund 37 Millionen Euro.[3]

Zukünftige Entwicklung

Um mehr Platz für den Umschlag der Güter zu gewinnen, wurden ab Frühjahr 2011 die Hafenbecken im Handelshafen zu jeweils einem Drittel verlandet (am westlichen Ende).[4]

Bilder

Siehe auch

  • Mural Harbor - Die Hafengalerie (großflächige Graffiti- und Mural-Kunstwerke)

Einzelnachweise

  1. linzag.at: Hafen: Lagerlogistik
  2. linzag.at: Hafen: Tankhafen
  3. Umsatzrekord für Linzer Hafen
  4. Linzer Hafen braucht mehr Platz: Drei Becken werden teilweise zugeschüttet, Oberösterreichische Nachrichten

Weblinks