Kreiskystraße


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kreiskystraße ist eine Straße im Linzer Bezirk Kleinmünchen-Auwiesen. Sie führt auf einer Länge von etwa 550 Metern von der Auwiesenstraße in südöstliche Richtung und anschließend U-förmig zu dieser zurück. Die Straße wurde 1992 nach dem Außenminister und Bundeskanzler sowie Linzer Ehrenbürger Bruno Kreisky (1911-1990) benannt[1].

Trasse

Die Kreiskystraße zweigt in südöstlicher Richtung von der südöstlichen Nebenfahrbahn der Auwiesenstraße ab. Es quert der Victor-Adler-Weg. Der Adelheid-Popp-Weg und der Martin-Luther-King-Weg zweigen in nordöstlicher Richtung ab. Beim ebenfalls nordöstlich abzweigenden Sacharowweg schwenkt die Kreiskystraße in südwestliche Richtung, anschließend in nordwestliche. Südwestlich zweigen nun der Harrerweg, der Stefan-Demuth-Weg und der Pittermannweg ab. Abermals quert der Victor-Adler-Weg. Die Kreiskystraße endet schließlich wiederum an der Auwiesenstraße.

Verkehr

Öffentlicher Verkehr

Nahe dem nördlichen Ende der Straße befindet sich die Haltestelle Sportanlage Auwiesen (200px-Sinnbild Kraftomnibus.svg.png 12).

Einzelnachweise

  1. linz.at/strassennamen: Kreiskystraße
Foto.png
Diesem Artikel fehlt noch ein aussagekräftiges Foto. Wenn Sie dem LinzWiki ein Foto zur Verfügung stellen möchten, können Sie dies unter Spezial:Hochladen auf den Server laden. Bitte beachten Sie dabei jedoch die Urheberrechte und laden Sie nur selber gemacht Fotos hoch! Weitere Informationen finden Sie unter LinzWiki:Fotos.