Karl Spielbüchler


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:Karl Spielbüchler.jpg
Karl Spielbüchler

Karl Spielbüchler (* 27. September 1939 in Bad Ischl; † 9. Jänner 2012) war oberösterreichischer Rechtswissenschaftler. Er war Professor für Bürgerliches Recht an der Johannes Kepler Universität und Mitglied des Verfassungsgerichtshofes. Sein Arbeitsschwerpunkt galt dem Arbeitsrecht.

Leben

Spielbüchler wurde in Bad Ichl geboren und wohnte in Gosau. Er maturierte 1958, anschließend studierte er Rechtswissenschaften an der Universität Wien. Es folgte eine Ausbildung zum Richter, die Richteramtsprüfung schloss er 1966 ab. Zunächst war er als Bezirksrichter im Mühlviertel tätig, von 1967 bis 1971 war er darüber hinaus Assistent am Institut für Arbeitsrecht und Sozialrecht der Universität Linz. 1970 habilitierte er in den Fächern Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht an der JKU. Ab 1971 war er außerordentlicher Professor, 1973 wurde er schließlich zum ordentlichen Professor für Bürgerliches Recht an der JKU berufen.

Seit 1976 war er Mitglied des Verfassungsgerichtshofes, wo er wiederholt zum Ständigen Referenten gewählt wurde.

Seit 2001 war er Präsident der Gesellschaft für Arbeitsrecht und Sozialrecht.

Quellen