Jugendzentrum Franx


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jugendzentrum Franx an der Wimhölzelstraße

Das Jugendzentrum FRANX in der Wimhölzelstraße 40 im Franckviertel ist eine Einrichtung des Vereins Jugend und Freizeit, das Angebot richtet sich grundsätzlich an Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren.

Jugendarbeiter und Jugendarbeiterinnen mit entsprechenden Ausbildungen, stehen den Jugendlichen von Dienstag bis Samstag im Rahmen der Öffnungszeiten als kompetente Ansprechpersonen zur Verfügung, gestalten das vielfältige Programm und bieten Beratung und Begleitung an.

Das Jugendzentrum bietet Jugendlichen Raum in welchem sie sich erleben, entfalten und verwirklichen können. Im Herbst 2017 feiert das Jugendzentrum 20-jähriges Bestehen.

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten des Jugendzentrums sind (Stand: 7/2017):

  • Dienstag bis Freitag von 14:00-20:00
  • Samstag 13:30 bis 20:00 Uhr


Die Öffnungszeiten der Beratungsstelle sind (Stand: 7/2017):

  • Mittwoch 17:00 - 19:00 Uhr
  • Donnerstag 16:30 - 19:00 Uhr
  • Freitag 13:30 - 15:30 Uhr

Auftrag und Zielsetzung

Die Jugendarbeit des Vereins „Jugend und Freizeit“ in Linz - und somit auch unsere Arbeit im Jugendzentrum FRANX im Stadtteil Franckviertel – ist neben der traditionellen Jugendfreizeitarbeit um eine lebens- und problembezogene Arbeit ausgeweitet. Unsere Aufgabe besteht in der Förderung und Begleitung von Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren in Orientierungsprozessen, bei der Alltagsgestaltung und Lebensbewältigung, sowie bei der Entwicklung ihrer sozialen, kulturellen und persönlichen Identität. Das Angebot ist an den Bedürfnissen und Interessen der jeweiligen Zielgruppen ausgerichtet. Im Beratungskontext ist die Zielgruppe 12-24. Außerdem auch bei Jugendlichen mit Nachbetreuungsbedarf.

Unsere Prinzipien sind Anonymität, Parteilichkeit, Freiwilligkeit und Niederschwelligkeit.

Grundsätze des Jugendzentrums

Anonymität

Verschwiegenheit gegenüber Dritte, außer ausdrückliches Einverständnis durch den Jugendlichen.

Parteilichkeit

Im Vordergrund steht das Wohl des Jugendlichen, unter Berücksichtigung des sozialen Kontextes.

Freiwilligkeit

Frequenz, Inhalt und Dauer der Kontakte werden vom Jugendlichen, mit dem Berater, bestimmt.

Ganzheitlichkeit

Über die Symptombekämpfung hinaus, nach Möglichkeit Verbesserung der gesamten individuellen Lebenslage.

Angebote

Geschlechtsspezifische Angebote

Mädchenarbeit

Unser primäres Ziel ist es, mehr Mädchen in den Jugendclub-Alltag zu integrieren. Außerdem liegt es uns am Herzen, die medial vorherrschenden Bilder von Mädchen und jungen Frauen zu durchbrechen und den Mädchen einen starken Selbstwert zu vermitteln, um gegen das allgemeine Schönheitsideal zu steuern. Sie sollen sich wohlfühlen und zufrieden sein mit sich, genauso wie sie sind. Darüber hinaus wollen wir den Mädchen einen Raum zur Verfügung stellen, in dem sie gegenüber den Burschen das Sagen haben.

Burschenarbeit

Ziel ist es, den oftmals vorherrschenden sehr engen Bild von Männlichkeit und der eigenen Rolle andere Bilder von Männlichkeit, verbunden mit einem partnerschaftlichen Umgang zwischen Mann und Frau, hinzuzufügen, sowie die Integration unterschiedlicher Männerbilder, wobei hier verschiedene Wertvorstellungen aufeinanderprallen

Sozialraumarbeit

Ziel der sozialraumorientierten Jugendarbeit ist es, eine professionelle und enge Vernetzung mit relevanten PartnerInnen im Stadtteil, als auch in der Grünen Mitte und darüber hinaus. Ein weiteres Ziel ist das Vernetzen mit Schulen und der Schulsozialarbeit.Interessen der Jugendlichen sollen gegenüber Dritten (zb.: Anwohner, Politik, usw.) vertreten werden.

Familienberatung

Im Jugendzentrum FRANX gibt es auch eine "Familienberatungsstelle" Hier können gratis Termine von Mittwoch 17-19 Uhr, Donnerstag 16.30-19 Uhr und Freitag 13.30-15.30 Uhr in Anspruch genommen werden.

Geschichte

Das Jugendzentrum FRANX wurde am 3. Oktober 1997 im Gebäude eines ehemaligen Kinderfreunde-Kindergartens eröffnet.[1]

Erwähnenswerte Projekte

Sommerprojekt "Fun in the City"

Das Sommerprojekt „Fun-in-the-City“ findet jährlich 3 Wochen lang in den SOmmerferien statt. Das abwechslungsreiche Programm (kulturelles, pädagogisches, sportliches und kulinarisches) soll dabei den Jugendlichen eine möglichst große Bandbreite an Aktivitäten vermitteln und durch die unterschiedlichen Veranstaltungsorte sollen die Jugendlichen ihren Stadtteil kennenlernen. Bis auf ein paar wenige Programmpunkte finden alle Angebote außerhalb des Jugendzentrums im Stadtteil statt

Quellen

  1. 20 Jahre Jugendzentrum FRANX, linz.at Presseaussendung vom 18. Mai 2017

Weblinks