Edith-Stein-Haus


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edith-Stein-Haus

Das Edith-Stein-Haus ist ein Gebäude des Karmelitenkonvents in Linz. Es befindet sich an der Harrachstraße, am Südende des OK-Platzes. Das Gebäude wurde vom Wiener Architekturbüro Wehdorn Architekten geplant und 2011 eröffnet.[1]

Haus

Das Edith-Stein-Haus wurde am 19. März 2011 von Bischof Ludwig Schwarz eingeweiht.

Im Haus sind Büroräumlichkeiten und Wohnungen untergebracht. So befinden sich etwa Büroräumlichkeiten der Lorettogemeinschaft Region Linz oder Wohnräume der Schwesterngemeinschaft Helpers of Mount Rosary im Haus.[2] Seit April 2012 befindet sich auch der Erzeugungsbetrieb der Confiserie Isabella im Haus (Erdgeschoß), wo zukünftig auch Kleingruppen der Schokoladenerzeugung beiwohnen können[3]

Einzelnachweise

  1. Letzter Baustein am OK-Platz, Oberösterreichische Nachrichten, 17. März 2012
  2. karmel.at: Edith Stein Haus
  3. Genussland Oberösterreich: Confiserie Isabella