Brucknerhaus


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brucknerhaus vom gegenüberliegenden Donau-Ufer gesehen
Brucknerhaus mit Skulptur "Strömung"

Das Brucknerhaus ist ein Veranstaltungszentrum im Linzer Bezirk Innere Stadt. Es befindet sich direkt an der Donau im Donaupark, an der südlichen Donaulände, zwischen Lentos und Parkbad/Arcotel Nike. Es ist nach Anton Bruckner benannt. Das Brucknerhaus wird von der LIVA - einem Unternehmen der Stadt Linz - betrieben.

Veranstaltungen

Das Brucknerhaus ist vielseitig nutzbar. Pro Jahr finden rund 200 Veranstaltungen statt, davon 120 Eigen- und 80 Fremdveranstaltungen. Etwa 180.000 Besucher frequentieren das Haus jedes Jahr.[1]

Die bekanntesten Veranstaltungen finden im Rahmen des Brucknerfests und des Prix Ars Electronica statt. Eingebunden ist das Haus auch in die Veranstaltungen der Klangwolke. Auch zahlreiche Bälle finden jährlich im Brucknerhaus statt.

Gebäude

Säle

Das Brucknerhaus verfügt über drei größere Veranstaltungssäle[2]:

  • Der Große Saal mit 1420 Sitzplätzen und 150 Stehplätzen
  • Der Mittlere Saal mit 352 Sitzplätzen und 40 Stehplätzen
  • Der Kleine Saal mit 100-150 Sitzplätzen

Sonstiges

Im Brucknerhaus befindet sich das Restaurant Anklang.

Geschichte

Bereits vor dem zweiten Weltkrieg wurde über ein Konzerthaus für Linz diskutiert. Nach dem Krieg fanden sich mehr und mehr Unterstützer, schließlich wurde durch die "Freunde Anton Bruckners" ein Brucknerhaus-Verein gegründet. Ende der 1950er Jahre wurde der Bau durch die Stadt Linz schließlich beschlossen und ein Architekturwettbewerb ausgeschrieben. Die Ausarbeitung des Entwurfs wurde schließlich 1961 dem finnischen Architekten Heikki Siren übertragen. Der Spatenstich erfolgte acht Jahre später, am 16. Mai 1969, durch den damaligen Bürgermeister Theodor Grill und den Bundespräsidenten Franz Jonas.[1]

Das Brucknerhaus wurde schließlich am 23. März 1974 eröffnet. Beim Eröffnungskonzert dirigierte Herbert von Karajan die Wiener Philharmoniker. Dem Namensgeber entsprechend wurde Bruckners 7. Sinfonie aufgeführt.[1]

Bilder

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 brucknerhaus.at: Geschichte
  2. Brucknerhaus.at: Säle

Weblinks

Wikipedialogo125x125.png
Es gibt auch in der Wikipedia einen Artikel zum Thema Brucknerhaus.