Birgit Gerstorfer


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Birgit Gerstorfer

Birgit Gerstorfer (* 1963) ist Parteivorsitzende der SPÖ Oberösterreich und Landesrätin.

Leben

Gerstorfer begann ihre Tätigkeit als Teilzeitsekretäring bei der Regionalstelle des AMS in Eferding. Wenige Monate später wechselte Sie auf einen Vollzeit-Beraterjob. Sie wurde Leiterin der Regionalstelle Eferding, später der größeren Regionalstelle Wels.[1] Seit 2006 war sie stellvertretende Landesgeschäftsführerin und verantwortlich für die Bereiche Qualitätsmanagement, Controlling, Kundendienst und Frauenthemen. 2010 stieg sie zur Landesgeschäftsführerin des AMS Oberösterreich auf.

2016 wurde sie als mögliche zukünftige Parteivorsitzende der SPÖ Oberösterreich und Landesrätin gehandelt.[2] Im SPÖ-Parteipräsidium am 6. Juni 2016 wurde sie als Kandidatin für beide Posten bestätigt.[3] Am 7. Juli 2016 wurde sie schließlich zur Landesrätin gewählt.[4]

Privates

Gerstorfer wohnt in Alkoven. Sie ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter.

Einzelnachweise

  1. Birgit Gerstorfer: Von der Sekretärin zur Chefin, Oberösterreichische Nachrichten, 14. Mai 2010
  2. Birgit Gerstorfer neue SP-Vorsitzende?, Oberösterreichische Nachrichten, 6. Juni 2016
  3. Gerstorfer ist neue SP-Chefin in OÖ, 6. Juni 2016
  4. Gerstorfer als Landesrätin angelobt